nlenfrde

Crop Catcher

Der Crop Catcher ist eine patentierte Kanadische Erfindung aus der Kategorie „sowas hätte ich selbst auch bauen können.“ Es ist eine ebenso einfache wie geniale Erfindung und eine Investition, die sich sofort bezahlt macht. Hinter dem scheinbar einfachen und effektiven Crop Catcher steckt mehr Wissenschaft und Know-how, als zunächst scheint der Fall zu sein. Es sind mittlerweile mehr als 4.000 Crop Catchers weltweit verkauft worden. Diese Anzahl beweist, dass das Produkt ein Erfolg ist. Der Crop Catcher ist erhältlich in verschiedenen Farben und für nahezu alle Arten und Marken von Mähdreschern und Schneidwerken.

Der Crop Catcher macht genau was sein Name verspricht: es verhindert dass Körner die nach oben wegspritzen hinter das Schneidwerk fallen. In Raps handelt sich es schon schnell über 0,5 bis 3 kg pro Hektar und bei Pick-ups sogar über bis zu 12 kg Raps pro Hektar! Diese sogenannte Ausfallraps und Ausfallgetreide gehen nicht nur verloren, sondern können auch keimen als Aufwuchs. Wird Raps in der Rübenfruchtfolge angebaut ist Ausfallraps dringend zu vermeiden, da auflaufender Ausfallraps maßgeblich zur Nematodenvermehrung beitragen kann. Der Crop Catcher minimiert Ertragsverluste und verhindert zusätzliche Behandlungen vom Aufwuchs mit der Feldspritze. Ansammlung von Ernteresten und Stroh auf dem Einzugskanal gehört ebenfalls zur Vergangenheit. Und die Sicht des Fahrers bleibt immerhin optimal sodaß er Steine und andere Verunreinigungen rechtzeitig bemerken kann. Da der Einzugskanal auf der Oberseite sauber bleibt, ist auch das reinigen weniger zeitaufwendig.

Crop Catcher: 100% Ertrag, 0% Ausfallraps und -getreide

Een andere Pool Agri websites site

Körnerfang vermeidet Ausfallraps und -getreide

Der Crop Catcher Körnerfang vermeidet das Körner über die Schneidwerksrückwand verloren gehen und minimiert die Ansammlung von Spreu und Stroh auf dem Schrägförderer. Diese sogenannte Ausfallraps und -getreide gehen nicht nur verloren, sondern können auch keimen als Aufwuchs. Und die Sicht des Fahrers bleibt immerhin optimal somit er Steine und andere Verunreinigungen rechtzeitig bemerken kann. Da […]

Weiterlesen >